IFSC Europameisterschaft Moskau 2020

In Zeiten von Reisewarnungen auf Grund der Covid-19 Pandemie wurde die Europameisterschaft in Moskau von ursprünglich April auf Ende November 2020 verschoben. Es war der letzte Event welcher eine Qualifikation für die Olympischen Sommerspiele in Tokyo ermöglichte.
So hatte Sascha Lehmann weiter eine Chance, nach Petra Klingler, das Olympiaticket noch zu ergattern.

Dieses wurde an die Gewinnerin / den Gewinner der Kombinationswertung am letzten Wettkampftag vergeben.

Wie spannend ein Wettkampf sein kann zeigte sich genau am letzten Wettkampftag. Und so rehabilitiert die zuerst arg kritisierte Kombinationswertung ihre Daseinsberechtigung. Es wird hier ein sehr polyvalenter Kletterer ausgezeichnet, welcher in allen drei Disziplinen in den Top Ten rangiert. Die Spannung war bereits in der Kombinations Qualifikation enorm und es bewies mit einigen eher überraschenden Absenzen von sehr starken Klettern im Final dass die Messlatte enorm hoch ist.
Und der Spannung nicht genug, entschied sich die Herren Kombination in den letzten 10 Minuten! des langen Wettkampftages. Und dabei auch noch mit einer absolut ungeahnten Wendung – zur grossen Enttäuschung, zu ungunsten von Sascha Lehmann. Der Israeli Yuval Shemla kletterte die Leadroute wie auch Sascha Lehmann Top und eben um 11 Sekunden schneller. So ergatterte der Israeli den ersten Rang, und Sascha Lehmann rutschte auf den 2.Rang ab, wo somit nicht genügend Punkte für den ersten Rang gesammelt werden konnte. In der Gesamtwertung der Kombination belegte Sascha Lehmann somit den Silbermedallienplatz. So kam Aleksey Rubtsov urplötzlich zu seinem Olympiaticket.

Es war für die Athleten wie auch Zuschauer ein herrvorragender Event, welcher Spannung und wunderbaren Sport bot. Auch die Aufzeichnungen und Liveübertragungen wurden im Verlauf des Events immer besser. So zeigten die Wiederholungseinspieler zu Beginn der Woche nur die Sequenzen beim Topgriff, so zeigte gegen Ende der Woche der Regisseur nun wirklich die besten Klettersequenzen und Emotionen.

Petra Klingler schied leider verletzungsbedingt nach der Qualifikation zum Boulderwettkampf aus. Sie erreichte die Halbfinals, trat jedoch in Folge nicht an.

Wie der russische Kommentator erwähnte war dies für den 32-jährigen Aleksey Rubtsov wohl die letzte Möglichkeit sich für eine Olympiade zu qualifizieren. Rubtsov schaut bereits auf eine mehr als 12 Jahre dauernde Karriere im Weltcup zurück. Für den 10 Jahre jüngeren Sascha Lehmann stehen noch weitere Möglichkeiten zur Teilnahme an Olympia bevor. Mit diesen Worten from Russia with love und Gratulation an Sascha Lehmann zu Gold im Lead Wettkampf! und zu Silber in der Kombination!

Als Zuschauer ist die Vorfreude auf Olympia und auch auf weitere Meisterschaften gross! Und mit einem starken Schweizer Teilnehmerfeld ist die Vorfreude umso grösser.

Weitere Infos zu verschiedenen Athleten und ihrem Weg zu Olympia: https://www.olympicchannel.com/en/events/detail/2020-ifsc-european-champ...